Der Texteditor JOE

Linux Der Texteditor JOE

Unter Linux hat man meistens die Qual der Wahl: Welchen Editor soll ich verwenden? pico, emacs, vi, joe, ae oder wie du doch alle heißen mögen? In diesem Artikel möchte ich den Editor JOE vorstellen, da er einfach zu bedienen ist. Den Bedienkomfort vom DOS-Editor kann man zwar nicht erwarten, dafür ist er weitaus mächtiger.

JOE ist ein Akronym und steht für "Joe's Own Editor". Joe steht wiederum für den Vornamen seines Erfinders, "Joseph Allen". Er sollte eigentlich bei jeder Linux-Distribution dabei sein. Falls er nicht auf den CDs der Distribution enthalten sein sollte, kann man ihn aus dem Internet herunterladen. Die Hauptseite von JOE ist bei [LINK:START:114]SourceForge[LINK:END] zu finden.

Wenn JOE installiert ist, kannst du ihn mit "joe DATEINAME" starten. Wenn du einen Dateinamen angegeben hast, wird der Inhalt der Datei in den Editor geladen. Andernfalls bekommst du ein leeres Editorfenster. JOE wird ausschließlich über Tastenkombinationen gesteuert. Dazu drückt man die <Strg>-Taste (unter der linken <Shift>-Taste), danach meistens die Taste "K" und zum Schluss (man sollte die Taste "K" bereits losgelassen haben) die entsprechende Taste.

Bevor ich nun die wichtigsten Befehle vorstelle, solltest du wissen, dass man mit mit <Strg> + K + H jederzeit eine übersichtliche Hilfe erhalten kann. Beendet wird die Hilfe mit der gleichen Tastenkombination. Die wichtigsten beiden Befehle sind sicherlich das Speichern und das Verlassen des Editors. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man als Einsteiger leichte Panik bekommt, wenn man aus irgendeinem Programm nicht mehr herauskommt... :-) Also: du speicherst deinen Text mit der Tastenkombination <Strg> + K + X und beendest den Editor ohne Speichern mit der Kombination <Strg> + C.

 

Tastenkombination     Funktion
<Strg> + K + H Hilfe über Tastenkombinationen
<Strg> + <Shift> + - UNDO-Funktion (Rückgängig)
 
Dateioperationen
<Strg> + K + R Inhalt einer anderen Datei einfügen.
<Strg> + K + W Markierten Block in Datei schreiben.
<Strg> + K + D Datei zwischendurch speichern.
<Strg> + K + X Datei speichern und JOE beenden.
<Strg> + C Datei nicht speichern und JOE beenden.
 
Navigation im Text
<Strg> + K + U Zum Anfang der Datei springen.
<Strg> + K + V Ans Ende der Datei springen.
<Strg> + K + L Zu einer bestimmten Zeile springen.
<Strg> + X Zum nächsten Wort springen.
<Strg> + Z Zum letzten Wort zurückspringen.
<Strg> + A An den Anfang der Zeile springen.
<Strg> + E Ans Ende der Zeile springen.
 
Volltextsuche
<Strg> + K + F Suchen & Textstellen ersetzen
<Strg> + L Erneutes Suchen oder Ersetzen
 
Blockoperationen
<Strg> + K + B Anfang der Markierung festlegen
<Strg> + K + K Ende der Markierung festlegen
<Strg> + K + Y markierten Block löschen
<Strg> + K + M markierten Block verschieben
<Strg> + K + C markierten Block kopieren
<Strg> + Y aktuelle Zeile löschen

 

Möchtest du zwischen EINFÜGEN- und ÜBERSCHREIBEN-Modus hin- und herschalten, so drückst du <Strg> + T und wählst "Overtype OFF" bzw. "Overtype ON".

 

Aufgrund der wenigen Befehle und einer ständig zur Verfügung stehenden Hilfe ist JOE ideal für Linux-Einsteiger. Zum Schreiben von HTML-, C-, C++-Quellcodes, empfiehlt es sich jedoch, einen Editor mit Syntax-Highlighting (KWrite, Nedit, Emacs, ...) zu verwenden.

Artikelbewertung: 
No votes yet
War dieser Artikel hilfreich?