Kurztipp: Image von Disketten anfertigen

Linux Image von Disketten anfertigen

Wer kennt das Problem nicht? Man hat noch alte Disketten mit wichtigen Daten/Programmen in der Schublade liegen. Im Laufe der Jahre lässt der Magnetismus nach und die Informationen auf der Diskette sind für immer weg. Daher bietet es sich an, (vorher) eine 1:1 Kopie dieser Diskette auf einem beständigeren bzw. fehlerunanfälligeren Speichermedium abzulegen.

Für diesen Zweck gibt es unter Linux das Konsolenprogramm Diskdump:

 

dd if=/dev/fd0 of=diskette.img

 

Mit dem Parameter "if" wird das "input file", also die Eingabedatei angegeben. In diesem Fall ist es das erste Diskettenlaufwerk ("/dev/fd0"). Mit dem Parameter "of" wird das "output file", also die Ausgabedatei angegeben. Hier also eine Datei namens "diskette.img" irgendwo im Dateisystem.

Müssen die Daten einer Diskette auf eine neue geschrieben werden, so genügt die Eingabe des folgenden Kommandos:

 

dd if=diskette.img of=/dev/fd0

 

Achtung: Kopiergeschützte Disketten, bei denen außerhalb des normalen Datenbereichs Informationen abgelegt wurden oder bei denen einzelne Sektorgrößen manipuliert wurden, lassen sich nicht mit DiskDump kopieren.

Artikelbewertung: 
No votes yet
War dieser Artikel hilfreich?