Rechtschreibung prüfen mit aspell

Linux Rechtschreibung prüfen mit aspell

Genau wie ispell ist aspell eine Anwendung zum Überprüfen der eigenen Rechtschreibung. Oder anders gesagt: Man kann damit die Wörter eines Textes mit denen eines Wörterbuches vergleichen und ggf. ähnliche Wörter finden, falls das gesuchte Wort im Wörterbuch nicht existiert. Einer der wesentlichen Unterschiede zu ispell ist, dass aspell als dessen Nachfolger gehandelt wird. Vor allem das Vorschlagen ähnlicher Wörter fällt bei aspell besser aus als bei ispell.

Um aspell auf die Platte zu beamen, sollte es zumindest bei Debian GNU/Linux ausreichend sein, dies als root einzutippen:

apt-get install aspell aspell-de

Damit hat man dann gleichzeitig des Programm aspell und auch das Deutsche Wörterbuch installiert. Will man gleich noch die passende Dokumentation haben, empfiehlt sich die zusätzliche Installation des Paketes "aspell-doc". Diese Dokumentation ist aber leider im Englischen verfasst. Aber immerhin enthält es eine Manual-Seite zu aspell, die man mit

man aspell

betrachten kann. Benutzen kann man aspell ganz einfach in der Kommandozeile durch Eingabe von

aspell -c Text.txt

Genau wie bei ispell wird dann das Wort grafisch hervorgehoben, welches nicht im Wörterbuch zu finden ist. Dabei gibt es die Möglichkeit, eine der vorgeschlagenen Alternativen auszuwählen, für die man dann die vorstehende Zahl eintippen muss. Oder man wählt eine der anderen Aktionen wie beispielsweise das Ersetzen des Wortes durch ein anderes. Dies kann dann lokal, also nur an dieser Stelle, oder global erfolgen. Letzteres ersetzt dieses Wort bei jedem Vorkommen im Text durch das neu eingegebene. Hier eine kleine Aufstellung der Möglichen Aktionen mit den zugehörigen Tasten, die man drücken muss:

Eingabe Aktion
Eine Nummer aus der angezeigten Liste. Ersetzt das aktuelle Wort durch das Wort, was in der Liste
unter der Nummer angezeigt ist.
r Ersetzt das aktuelle Wort durch das Wort, was neu eingegeben wird.
R Ersetzt das aktuelle Wort im gesamten Text durch das Wort,
was neu eingegeben wird.
i Das Wort wird für diesen einen Durchlauf als bekannt und richtig
vorausgesetzt, jedoch nicht dauerhaft in das Wörterbuch übernommen.
Man kann auch sagen, dass es an dieser Stelle einfach ignoriert wird,
wovon sich das "i" ableitet.
I In diesem Falle wird das Wort wie bei "i" ignoriert.
Allerdings geschieht dies auch für jedes weitere Vorkommen
dieses Wortes.
a Das Wort wird in das aktuelle Wörterbuch aufgenommen und ist somit
auch in Zukunft bekannt.
x Ende.

Auch aspell ist auf das Verarbeiten von HTML- und TeX-Dokumenten vorbereitet. Die typische Option ist für HTML ein "-H" und bei TeX sollte man "-t" verwenden:

aspell -t -c MeinLatexDokument.tex

Will man ein anderes Wörterbuch verwenden, als das der eingestellten Sprachumgebung entsprechende, so muss man dies natürlich installieren. Einen Überblick über die vorhandenen Pakete bekommt man durch Eingabe von

apt-cache search aspell

Ein englisches HTML-Dokument würde man so auf eine sinnvolle Rechtschreibung testen:

aspell --language-tag=en -H -c MyHTMLDocument.html

Es sei noch erwähnt, dass es für aspell eine grafische Oberfläche namens Gaspell gibt. Diese installiert man wie immer als root mit

apt-get install gaspell

Hier muss man einfach nur das Programm gaspell starten, um einen Text zu überprüfen. Allerdings sind die Möglichkeiten nicht so Vielfältig, wie in der Kommandozeile.

Artikelbewertung: 
No votes yet
War dieser Artikel hilfreich?